Sail into
an Ocean
of Adventure


Sail & Bike XL 2 mit der Atlantis

 

      KONTAKT ÜBER DIE REISE     

 MEHR INFO ÜBER DIE ATLANTIS 

 


 

„Unsere Südsee“ nennen die Dänen liebevoll die zauberhafte Mischung aus endlosen Sandstränden, blitzendweißen Kreidefelsen, unzähligen Inseln und kleinen Häfen mit bunten Häusern. Diese wunderschöne Welt werden Sie peär Segelschiff und Fahrrad entdecken können. Die attraktive Mischung, Segeln auf einem Tallship mit Fahrradtouren zu kombinieren, ist eine ganz andere Art die dänische Südsee kennenzulernen.

Mit der Atlantis werden wir verschiedene Häfen oder Buchten anlaufen und anstatt die Umgebung dort zu Fuβ zu erkunden, können Sie mit dem Fahrrad viel mehr von der Landschaft drumherum entdecken. Einige der Fahrradtouren enden auch nicht dort, wo sie gestartet sind. Während Sie unterwegs sind, wird das Schiff an eine andere Stelle fahren um Sie dort wieder abzuholen. Das macht den Radius des Erlebten natürlich noch gröβer. In manchen Häfen oder Buchten, wo die Atlantis nicht anlegen kann, wird die Crew Sie mit dem Beiboot an Land bringen.

Auf den Radtouren führt Sie Ihr Reiseleiter zu den schönsten Plätzen und wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Umgebung. In der Vorbereitung der Touren erfahren Sie vom Reiseleiter auch, wie schwer und lang die Strecken sind und können an dem ein oder anderen Tag auch entscheiden, einfach an Bord zu bleiben und mit dem Schiff bis zum nächsten Ziel zu fahren.

Tag 1: Kiel-Holtenau/Deutschland (Einschiffung)

Am Abend erwartet Sie die Crew der Atlantis an Bord. Sie beziehen ihre Kabine und bei einer kleinen Mahlzeit lernen Sie die Crew und die anderen Mitreisenden kennen.

Tag 2: Kiel – Klintholm/Insel Møn (Segeltag)

Am nächsten Morgen heiβt es „Leinen los“ und die Segel werden gehisst um in Richtung Møn zu segeln. Der erste Tag steht also ganz unter dem Motto des Segelns un wenn Sie möchten, können Sie daran aktic teilnehmen (Segel setzen auf unsere Groβsegler oder auch mal am Ruder stehen). Oder Sie suchen sich ein gemütliches Plätzchen an Deck und genießen den Blick über den weiten Horizont.Am Abend wird die Atlantis in der kleinen Hafenstadt Klintholm auf møn ankommen.

Tag 3: Insel Møn (ca. 43 km)

Am nächsten Morgen werden Sie nach einem ausgiebigen Frühstück zu einer Fahrradtour von ca. 43 km über die Insel aufbrechen. Höhepunkt der Inseltour wird natürlich die Steilküste am Store Klint mit den berühmten Kreidefelsen Møns Klint sein. Der Kreidefelsen im Osten der Insel ist bis zu 128 Meter hoch. Hier kann man den Blick weit über die Ostsee schweifen lassen. Sind alle wieder an Bord, wird die Atlantis wieder in See stechen und nach Køge aufbrechen. Køge gehört zu den besterhaltenen Mittelalterstädten in Dänemark.

Tag 4: Insel Sjælland / Køge - Roskilde (ca. 36 km)

Von Køge, südlich von Kopenhagen, radeln wir nach Roskilde (ca. 36 km), das wir gegen Mittag erreichen. Die Stadt liegt einzigartig schön am verwinkelten Roskilde Fjord. Wir spazieren gemeinsam zum berühmten wuchtigen Dom, der als UNESCO Welterbe unter Denkmalschutz steht. 37 dänische Königinnen und Könige sind hier beigesetzt. Nach der Besichtigung ist Zeit zum Bummeln und um die wunderbare Szenerie des Hafens und der Stadt zu genießen. Am Nachmittag fahren wir dann mit dem Zug nach Kopenhagen. Dort treffen wir die Atlantis wieder, die vor dem Schloss Kopenhagens liegt.

Tag 5: Kopenhagen – zu Besuch bei der kleinen Meerjungfrau (ca. 25 km)

Kopenhagen hat viele Gesichter! Die Paläste und Stadtinseln, das bunte Christiania, der königliche Garten und das Rosenborg Schloss, eine charmante Altstadt und Plätze mit einem südländischen Flair – die Stadt erobert die Herzen der Besucher im Sturm. Kopenhagen ist zudem eine der radfahrerfreundlichsten Städte Europas. Die Stadt kann per Rad oder aber auch zu Fuβ erkundet werden es wird auf jeden Fall genug Zeit zum Bummeln sein und für eigene Unternehmungen.

Informieren Sie sich bei unserem Reiseführer über die schönsten Ecken Kopenhagens, er weißt Ihnen gerne den Weg an und steht mit Rat und Tat an ihrer Seite.

Tag 6: Auf Wiedersehen Kopenhagen (Segeltag)

Am Morgen winken wir der kleinen Meerjungfrau, die sinnend auf einem Felsen am Hafen sitzt, vom Deck der Atlantis einen Abschiedsgruß zu und segeln nach Norden. Die dänische Riviera am Öresund begleitet uns ein Stück. Wir nehmen Kurs auf Samsø.

Tag 7: Tag Insel Samsø / Kolby Kås oder Ballen Havn - Tranebjerg (ca. 54 km)

Samsø, die Sonneninsel Dänemarks, ist in Deutschland fast unbekannt. Das Eiland hat einen ganz besonderen Charme. Die Insel strahlt eine Ruhe und Beschaulichkeit aus, die wir nur noch selten finden in der Welt. Am Vormittag schiffen wir mit dem Beiboot in Kolby Kås oder Ballen Havn aus. Auf Samsø radeln wir eine Strecke von ca. 54 km nach Tranebjerg und genieβen unseren Lunch in Ballebjerg. Am Nachmittag werfen wir einen Blick auf die Schären im Vogelreservat Stavens Fjord und fahren nachmittags zurück auf die Atlantis um weiter in den Süden zu segeln. Zum Abendessen machen wir im Hafen von Nyborg auf Fünen fest.

Tag 8: Insel Fünen (Fyn) / Nyborg - Svendborg (ca. 45 km)

Am heutigen Morgen führt uns unsere Fahrradroute (ca. 45km) entlang des imposanten Schlosses von Nyborg hinaus aus der Stadt und wir fahren Richtung Süden der Sonne entgegen. Unser erster Stopp ist eine Mühle mit Blick auf die Atlantis, die den Hafen verlässt. Wir radeln entlang am imposanten Schloss Holckenhavn und am Mittag haben wir einen Lunch mit Aussicht auf die See! Weiter geht es zum Skarupøre. Wo die Crew Sie mit dem Beiboot wieder an Bord der Atlantis bringt. Dann segeln Sie durch den besonderen Svendborg sund zu der lebendigen Stadt Svendborg. Quirlig und heiter geht es zu in diesem Naturhafen am Sund. Straßencafés laden zum Verweilen ein. Zum Genießen und Bummeln sind wir rechtzeitig dort.

Tag 9: Insel Ærø (ca. 40km)

Diese Insel ist Dänemark im Westentaschenformat. Kleine Dörfer mit winzigen reetgedeckten, bunten Häusern liegen auf unserem etwa 40 km langen Weg. Das eindrucksvolle Steilufer bei Voderup Klint mit weitem Blick über das Meer ist ein schöner Platz für eine Pause. Am Mittag erreichen wir Ærøskøbing. Wohl kein Ort prägt das romantische Bild Dänemarks so wie die Inselhauptstadt. Verwinkelte Gassen, meterhohe Stockrosen, der Marktplatz mit den alten Wasserpumpen. Wir werden das Dorf in vollen Zügen genießen. Am Nachmittag schiffen wir wieder in Soby auf der Atlantis ein und setzen die Segel für die Fahrt zurück nach Kiel.

Tag 10: Kiel-Holtenau (Ausschiffung)

Nach einem ausgiebigen Frühstück heiβt es, Taschen packen und Lebewohl sagen zu den Mitseglern und der Crew der Atlantis. Mit einem Koffer voller Erinnerungen treten Sie den Weg nach Hause an.

Wind und Wetter können den Reiseverlauf erheblich mitbestimmen und deutliche Änderungen der Route nötig machen. Wenn der Wind von vorne bläst, werden wir den Motor zu Hilfe nehmen. Das letzte Wort hat dabei der Kapitän der Atlantis. Aber auch dann finden sich in der dänischen Südsee genügend vergleichbare Alternativen.

Radtouren Level 1 - 2

Leichte Touren in zumeist flachen Etappen von ca. 40 km auf meist ruhigen Asphaltstraßen. An manchen Stellen werden auch landwirtschaftliche Wege benutzt. Stärker befahrene Hauptstraßen ohne separaten Radweg werden nur in kurzen Ausnahmefällen benutzt. Längere und steilere Steigungen kommen auf dieser Reise fast nicht vor, jedoch ist durchaus mit hügeliger Landschaft und einem ständigen Auf und Ab zu rechnen. Je nach Windrichtung muss auch mit stärkerem Gegenwind gerechnet werden. Statt einer Radtour kann jederzeit eine Schifffahrt eingelegt werden. Das Tagesprogramm gestaltet sich abhängig von der Wetterlage und den Anweisungen des Kapitäns.

Fahrrad: Sie können ihr eigenes Fahrrad mitbringen, aber wir sind Ihnen auch gerne behilflich in Kiel ein Fahrrad zu mieten. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an uns.

 



Einschlieβlich:

Im Reisepreis enthalten ist die Unterbringung in Zweibettkabinen mit Dusche und WC, Handtücher, Bettwäsche, alle Schiffsnebenkosten und Hafengebühren. Die Vollverpflegung besteht aus einem Frühstücksbuffet, Lunchbuffet, Kaffeepause, Dinner sowie Kaffee und Tee ganztägig.


Nebenkosten:

Transferkosten und Getränke


Empfehlung:

Sportliche Freizeitkleidung (für Wind, Wetter und Regen geeignet), evtl. Badesachen, Reisepass oder Personalausweiss. Gepäck in Reisetaschen (Hartschalenkoffer sind ungeeignet zum Verstauen in den Kabinen). Alle Getränke an Bord können am Ende der Reise bar abgerechnet werden. Kartenzahlung ist nicht möglich.

Facebook

Kontaktformular