Sail into
an Ocean
of Adventure


Sail & Bike Woche mit der Atlantis

 

     KONTAKT ÜBER DIE REISE     

 MEHR INFO ÜBER DIE ATLANTIS 

 


 

„Unsere Südsee“ nennen die Dänen liebevoll die zauberhafte Mischung aus endlosen Sandstränden, blitzendweißen Kreidefelsen, unzähligen Inseln und kleinen Häfen mit bunten Häusern. Diese wunderschöne Welt werden Sie per Segelschiff und Fahrrad entdecken können. Die attraktive Mischung, Segeln auf einem Tallship mit Fahrradtouren zu kombinieren, ist eine ganz andere Art die dänische Südsee kennenzulernen.

Mit der Atlantis werden wir verschiedene Häfen oder Buchten anlaufen und anstatt die Umgebung dort zu Fuβ zu erkunden, können Sie mit dem Fahrrad viel mehr von der Landschaft drumherum entdecken. Einige der Fahrradtouren enden auch nicht dort wo sie gestartet sind. Während Sie unterwegs sind, wird das Schiff an eine andere Stelle fahren um Sie dort wieder abzuholen. Das macht den Radius des Erlebten natürlich noch gröβer. In manchen Häfen oder Buchten, wo die Atlantis nicht anlegen kann, wird die Crew Sie mit dem Beiboot an Land bringen.

Auf den Radtouren führt Sie ihr Reiseleiter zu den schönsten Plätzen und wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Umgebung. Bei der Vorbereitung der Touren erfahren Sie vom Reiseleiter auch, wie schwer und lang die Strecken sind und können an dem ein oder anderen Tag auch entscheiden, einfach an Bord zu bleiben und mit dem Schiff bis zum nächsten Ziel zu fahren.

 

Reiseprogramm:

 

  1. Tag Kiel-Holtenau/Deutschland (Einschiffung)

In Kiel-Holtenau erwartet Sie die Crew der Atlantis am Abend an Bord. Check in 19:00 Uhr. Sie beziehen Ihre Kabinen und bei einem Abendessen lernen Sie die Crew und die anderen Mitreisenden kennen.

 

  1. Tag Kiel-Holtenau, Segeln nach Sonderborg (ca. 35 km)

Ihr heutiges Reiseziel ist Sonderborg. Nach dem ersten Frühstück an Bord der Atlantis heißt es Segel setzen und die Überfahrt genießen. Gegen 12 Uhr erreichen Sie Sonderborg. Nach einer kurzen Einführung zum Radfahren in Gruppen, bekommen Sie auf einer nachmittäglichen Radtour, die Sie an einer typischen Holländerwindmühle der Düppeler Mühle (Dybbøl Mølle) vorbeiführt, einen ersten Eindruck von Land und Leuten. Den Abend verbringen Sie im Hafen von Sonderborg unweit des Sonderborger Schlosses.

 

  1. Tag Sonderborg - Fåborg (ca. 50 km, 400 Hm)

An diesem Tag werden Sie mit dem Fahrrad nach Fåborg fahren und auch ein kleines Stück der Ostsee mit dem Fährboot überqueren. Am Morgen starten Sie die Tour. Die Strecke führt uns nach Fynshav, wo Sie mit der Fähre nach Bøjden auf die Insel Fyn übersetzen und Ihre Fahrradtour in Richtung Fåborg fortsetzen. Sie führt Sie über einen idyllischen Weg und kleine Dörfer. Die Atlantis wird von Sonderborg nach Fåborg fahren, wo sie dann die erfolgreichen Radfahrer an Bord nimmt. Fåborg wird Sie durch seine urigen Fachwerkhäuser und schmalen Gassen in der Innenstadt bezaubern.

  1. Tag Fåborg - Svendborg (ca. 38 km, 360 Hm)

Die Fahrradtour startet am Morgen in Fåborg. Das Ziel des Tages wird Svendborg sein. Sie radeln gemütlich durch die geschwungene und hügelige fünische Landschaft und halten an langen Sandstränden, die zum Verweilen und Baden einladen. Am Nachmittag erreichen wir Svendborg. Die Hälfte aller dänischen Holzschiffe wurde hier um 1850 gebaut. Einige können Sie noch heute im Seglerhafen bewundern. Bei einem Hafenspaziergang oder Bummel durch die verwinkelten Gassen der Stadt lassen Sie den Tag gemütlich ausklingen.

 

  1. Tag Svendborg – Søby (Aeroskobing) (ca. 38 km, 360 Hm)

Heute starten Sie früh am Morgen den Tag mit einer Segelfahrt von Svendborg nach Søby. Dort angekommen, können Sie diese zauberhafte Insel mit dem Fahrrad entdecken. Die kleine Seefahrerinsel Ærø hat ihren ganz eigenen Charme und versetzt Sie 100 Jahre zurück. Gegen Mittag erreichen wir Æroskobing, wo wir zahlreiche Buddelschiffe bestaunen und die malerische Altstadt erkunden können: kleine bunte Häuser, ein idyllischer Markplatz mit Wasserpumpen, Fachwerkhäuser – ein Ort, an dem Sie Ihre Seele baumeln lassen können.

  1. Tag Søby – Kiel-Holtenau, Segeltag

Nach einem ausgiebigen Frühstück folgt eine kurze Einführung in die Segelkunde und die wichtigsten Funktionen der Takelage. So können die Segelinteressierten sich aktiv beim Segeln beteiligen. Die Genusssegler lassen sich einfach die frische Seebrise um die Nase wehen, genießen den Ausblick und die Wellen oder nehmen sich Zeit für ein Buch, das Sie schon immer mal lesen wollten.

 

  1. Tag Tag Kiel-Holtenau (Abschied/Ausschiffung)

Nach einem ausgiebigen Frühstück heiβt es, Taschen packen und Lebewohl sagen zu den Mitseglern und der Crew der Atlantis. Auschecken bis 9:00 Uhr. Mit einem Koffer voller Erinnerungen und einer vollen Speicherkarte der Kamera treten Sie den Weg nach Hause an.

 

Radtouren Level 1 - 2

Leichte Touren in zumeist flachen Etappen von ca. 40 km auf meist ruhigen Asphaltstraßen. An manchen Stellen werden auch landwirtschaftliche Wege benutzt. Stärker befahrene Hauptstraßen ohne separaten Radweg werden nur in kurzen Ausnahmefällen benutzt. Längere und steilere Steigungen kommen auf dieser Reise fast nicht vor, jedoch ist durchaus mit hügeliger Landschaft und einem ständigen Auf und Ab zu rechnen. Je nach Windrichtung muss auch mit stärkerem Gegenwind gerechnet werden. Statt einer Radtour kann jederzeit eine Schifffahrt eingelegt werden. Das Tagesprogramm gestaltet sich abhängig von der Wetterlage und den Anweisungen des Kapitäns.

Fahrrad: Sie können Ihr eigenes Fahrrad mit bringen, aber wir sind Ihnen auch gerne behilflich in Kiel ein Fahrrad zu mieten.

 




Einschlieβlich:

Im Reisepreis enthalten ist die Unterbringung in Zweibettkabinen mit Dusche und WC, Handtücher, Bettwäsche, alle Schiffsnebenkosten und Hafengebühren. Die Vollverpflegung besteht aus einem Frühstücksbuffet, Lunchbuffet, Kaffeepause, Dinner sowie Kaffee und Tee ganztägig.


Nebenkosten:

Transferkosten, Miete Fahrrad oder eigenes Fahrrad mit nehmen und Getränke


Empfehlung:

Sportliche Freizeitkleidung (für Wind, Wetter und Regen geeignet), evtl. Badesachen, Reisepass oder Personalausweiss. Gepäck in Reisetaschen (Hartschalenkoffer sind ungeeignet zum Verstauen in den Kabinen). Alle Getränke an Bord können am Ende der Reise bar abgerechnet werden. Kartenzahlung ist nicht möglich.

Facebook

Kontaktformular