Sail into
an Ocean
of Adventure


Nord Sardinien und Südkorsika 1 mit der Atlantis

 

 

      KONTAKT ÜBER DIE REISE     

 MEHR INFO ÜBER DIE ATLANTIS 

 


 

Die Atlantis erkundet die schöne Insel Korsika.

Die Insel Korsika ist ein ausgesprochen ideales Ziel um sie mit dem Schiff zu entdecken.

Die Reise startet in Olbia an der Nordostküste Sardiniens, da man hierhin günstigere Direktflüge buchen kann als nach Korsika.

Die Atlantis legt Nord-Kurs an und wird an dem berühmten Küstenstreifen „Costa Smeralda“ entlangsegeln, der seinen Namen durch das smaragdgrüne Wasser der See erhalten hat. Auf dem Weg in die Straße von Bonifatius liegt außerdem noch das La Madalena-Archipel, Es besteht aus über 62 Inseln und Inselbergen, davon sieben Hauptinseln.

Ab diesem Zeitpunkt wird der Kapitän beschließen, welche Route windtechnisch am geeignetsten ist um schöne Segeltage zu erleben. 

Im Süden Korsikas liegt Bonifacio auf stark erodierten Klippen. Die Einfahrt nach Bonifacio ist atemberaubend – ein natürlicher fjordähnlicher Einschnitt zwischen hohen Kreidefelsen. Das Städtchen gab der „Straße von Bonifacio“ zwischen Korsika und der 12 Kilometer entfernten Insel Sardinien ihren Namen. Bonifacio ist einer der spektakulärsten Plätze der Insel. Die Oberstadt befindet sich auf dem 70 m hohen Plateau eines Kreidefelsens und die schmalen Stege laden zu einem Bummel durch die Altstadt ein.

Die korsische Westküste ist vielleicht die abwechslungsreichste und spektakulärste Küste des gesamten Mittelmeers. Gewaltige Felsformationen wechseln mit lieblichen kleinen Buchten ab, kleine Fischerdörfer und trutzige Bergdörfer zeigen sich dem Segler sowie weite Sandstrände mit kristallklarem Wasser. All dies bietet die korsische Westküste dem, der mit einem Segelboot dort vor Anker geht oder einen der kleinen Häfen anläuft.

Zwischen Bonifacio und St. Florent bietet die Küste Korsikas wunderschöne Buchten mit Sand- oder Felsstränden. Viele beschützte Anker-Plätze finden wir rund um Calvi, Ajaccio und Propriano. Ajaccio ist mit 2900 Sonnenstunden im Jahr Frankreichs Rekordhalter. Auβerdem ist es der Geburtsort von Napoleon und liegt zwischen den Bergen und der See in der gröβten Bucht der Insel. Der Küstenstreifen bietet aber auch unberührte Landschaft und kleine Buchten. Vielleicht machen wir einen Ausflug nach lles Lavezzi, wo das Wasser wie in einer Lagune gefärbt ist und zum Schwimmen einlädt.

Wetter:

Die Temperaturen zu dieser Jahreszeit liegen zwischen 20 und 25 Grad

Flug:

Von den meisten deutschen Flughäfen können Sie Olbia erreichen.

 



Einschlieβlich:

Im Reisepreis enthalten ist die Unterbringung in Zweibettkabinen mit Dusche und WC, Handtücher, Bettwäsche, alle Schiffsnebenkosten und Hafengebühren. Die Vollverpflegung besteht aus einem Frühstücksbuffet, Lunchbuffet, Kaffeepause, Dinner sowie Kaffee und Tee ganztägig.


Nebenkosten:

Transferkosten und Getränke


Empfehlung:

Sportliche Freizeitkleidung (für Wind, Wetter und Regen geeignet), evtl. Badesachen, Reisepass oder Personalausweiss. Gepäck in Reisetaschen (Hartschalenkoffer sind ungeeignet zum Verstauen in den Kabinen). Alle Getränke an Bord können am Ende der Reise bar abgerechnet werden. Kartenzahlung ist nicht möglich.

Facebook

Kontaktformular